Download Ausgewählte Aufsätze über Fragen der Gestalt des Buches und by Jan Tschichold PDF

By Jan Tschichold

Dieser Band vereinigt die wichtigsten Aufsätze Tschicholds zu Buchgestaltung und Typografie: ein Handbuch, das immer wieder befragt werden kann.

Show description

Read or Download Ausgewählte Aufsätze über Fragen der Gestalt des Buches und der Typographie PDF

Best drafting & presentation books

100% Evil

The drawings are witty and funny! in case your are conversant in both of the author's paintings, you are going to actually take pleasure in this - and in case you should not accustomed to their paintings, then this can be a needs to purchase merchandise!

Mashup Cultures

This quantity brings jointly state-of-the-art thinkers and students including younger researchers and scholars, featuring a colorful spectrum of media-theoretical, -practical and -educational techniques to present artistic practices and strategies of creation and intake off and on the internet. besides the exploration of a few of the rising social media innovations, the e-book unveils the various key drivers resulting in participatory engagement of the person.

Design for Assisted Living: Guidelines for Housing the Physically and Mentally Frail

Destined to develop into the defining paintings at the topic, this well timed reference addresses the one quickest turning out to be section of the senior residing -- assisted residing if you happen to are not able to reside independently yet who would not have extensive nursing domestic care, nutrients, house responsibilities, or twenty-four hour entry to clinical suggestions.

Additional info for Ausgewählte Aufsätze über Fragen der Gestalt des Buches und der Typographie

Sample text

Aber ohne die Ursachen des Unstimmigen methodisch zu erforschen, ohne ftir eine Analyse hinreichend ausgerüstet zu sein, glaubt der Naive, etwas anderes sei auf alle Fälle besser. Und ständig sind Leuteam Werk, ihm immer simplere Rezepte als der Weisheit letzten Schluß anzubieten. Zurzeit ist das der gedichtartige Zeilensatz aus Grotesk, womöglich nur in einem einzigen Grad. Die wahre Ursache so vieler Unzulänglichkeiten in Büchern und anderen Drucksachen ist der Mangel an oder der ausdrückliche Verzicht auf Tradition und die anmaßende Verachtung der Konventionen.

Die Proportion 3:4 ist hier ungeeignet; gut ist eine der Proportionen I: I,732 (sehr schlank), 3:5 und I: I,6I8, 2: 3· Kleine Bücher müssen also schlank, große dürfen breit sein; die kleinen hält man in der freien Hand, die großen liegen auf dem Tisch. Die alten Bogenformate, alle ungefähr von der Proportion 3 :4, ergeben gefalzt im Wechsel die Proportionen 2: 3 und 3 :4; das Viertel ist Qgart oder 3 :4, das Achtel Oktav oder 2: 3. Die beiden Hauptproportionen 2: 3 (Oktav) und 3:4 (Qgart) bilden ein sinnvolles Paar wie Mann und Weib.

Der Versuch, sie durch die Zwitterproportion I: V2 der sogenannten Normalformate zu verdrängen, ist ebenso widernatürlich wie es der Wunsch wäre, die Polarität der Geschlechter aufzuheben. Die neuen Rohbogenformate vermeiden diesen Wechsel 3:4- 2:3- 3:4- 2:3 und behalten halbiert die ursprüngliche Proportion. Diese Proportion heißt I: I,4I4. Bogen aber, die sich ihrer Laufrichtung nach für Qgart eignen, darf ich nicht für Oktavbücher verwenden, da das Papier dann verkehrt liefe, und für Sedezbücher kann ich sie nicht verwenden, da das Papier für diese zu dick wäre.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 46 votes